Workshops mit Heribert Blankenheim

·        Polarisierungen überwinden und neue Perspektiven entdecken –
Übungen zum Reframing im NLP
oder: Mit der „Magie der Sprache“ neue Möglichkeiten entdecken.

„Meister, diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ergriffen worden.
Mose aber hat uns im Gesetz geboten, solche Frauen zu steinigen.
Nun was sagst du?“…
„Wer unter euch ohne Sünde ist, werfe als erster einen Stein auf sie“.
Joh. 8:3-11

Umgang mit uns selbst wie auch in der Kommunikation mit anderen, stellen wir immer wieder fest, dass Sichtweisen, Einstellungen und Überzeugungen bestehen, die sehr einseitig sind. Sie führen in der Kommunikation häufig zu Konflikten und Blockaden bzw. schränken unsere  Handlungs- und Lebensmöglichkeiten stark ein.
Sprache ist die zentrale Komponente aus der wir unsere geistigen Modelle der Welt entwickeln, und sie kann die Art, wie wir die Wirklichkeit wahrnehmen und wir auf sie reagieren stark beeinflussen.
Diese mitunter sehr polaren geistigen Modelle der Welt, sind sprachlich codiert  und lassen sich durch Sprache verändern. Wer sich selbst, andere und die Welt flexibel aus unterschiedlichen Perspektiven betrachten kann, nimmt die Welt detailreicher und umfassender wahr, und erweitert seine Handlungsmöglichkeiten. Der schwache Schüler hat vielleicht die Überzeugung „Mathe kann ich nicht“, der schüchterne Jugendliche sagt zu sich: „Ich bin nicht attraktiv“, mancher Verkäufer geht davon aus: „Man muss die Kunden über den Tisch ziehen“, der autoritäre Chef ist der Überzeugung: „Mitarbeiter lassen sich nur durch Druck motivieren“, der resignierte Arbeitslose sagt sich: „Ich gehöre zum alten Eisen, mich will keiner“ und mancher Kranke erlebt sich schnell als hoffnungslos, da er denkt: „er sei unheilbar“. Hierin offenbaren sich sehr polare Überzeugungen und Glaubenssätze, die zwar eine klare Orientierung für das Handeln bzw. Nichthandeln geben. Zugleich verschliessen bzw. entmöglichen sie viele Denk- und Handlungsoptionen.
Um eigene und fremde Überzeugungen, sei es in Familie und Partnerschaft, in Arbeit und Freizeit oder in Beratung und Therapie gezielt hinterfragen zu können, müssen wir den Rahmen in dem wir eine Aussage/Problem sehen erweitern bzw. verändern.
Das Reframing ist eine Methode die in vielen therapeutischen Verfahren Anwendung findet. In dem Workshop werden verschiedene sprachliche Muster dargestellt, erklärt und eingeübt um neue Perspektiven zu entdecken. Wer Spass an eleganten sprachlichen Formulierungen und Übungen hat ist hier genau richtig.

 

·        Systematisch mit Polaritäten arbeiten –
Die Diamond-Technik im NLP
oder: Wie man Probleme auflöst, die man bisher nur lösen wollte

In diesem Workshop wird die Diamond-Technik aus dem NLP, eine besondere Fragetechnik zur Veränderungsarbeit vorgestellt und eingeübt. Sie eignet sich gleichermassen zur  therapeutischen Hilfestellung, wie auch für Beratung und Coaching. Zudem kann dieses Vorgehen auch für einen persönlich im Alltag von grossem Nutzen sein.
Die Auflösung von Problemen kann gelingen, indem die Hintergrundkonstruktion verändert wird, in die das Problem und die jeweilige Lösung bislang eingebettet waren. Damit werden die gewohnten Bahnen üblicher Denkschemata verlassen.
Die Technik beinhaltet ein bestimmtes Hinterfragungsmuster. Auf der Basis einer Problem- und Zieldefinition (Satz- und Gegensatz) wird auf der ersten Frageebene nach der Gemeinsamkeit von Problem und Ziel (sowohl als auch) gefragt, wie auch nach dem, was als jenseitig bzw. ausserhalb von Problem und Ziel erlebt wird (weder /noch).
Auf einer zweiten Frageebene wird bei allen Aspekten jeweils hinterfragt, was dadurch ermöglicht und verhindert wird, bevor man sich erneut dem ursprünglichen Problem und dem angestrebten Ziel zuwendet.
Die Fragen lassen sich nur sinnvoll individuell beantworten, indem man in die jeweiligen Problem- und Zielzustände innerlich einsteigt. Unterstützt wird die Arbeit durch den Wechsel in räumlich verschiedene Positionen, die zudem markiert werden.
Die Teilnehmer bekommen im Workshop die nötige Fragetechnik vermittelt um selbstständig und effektiv die Methode anwenden zu können. In Kleingruppenübungen wird sie auf eigene Beispielsituationen angewendet und eingeübt.

www.IKST-Fachtage.de - Stand: 14.05.2007

Impressum: Jean van Koeverden, Sömmerringplatz 4, 55118 Mainz, Tel. 06131-618272